Jobs bei Jaeger Bernburg

Einmal Lokführer sein

 

Bahnsimulator auf der Ausbildungsmesse macht’s möglich

Am letzten Wochenende fand in Senftenberg die RWK Ausbildungsmesse statt. Die Messe ist schon seit einigen Jahren Sammelpunkt zwischen regionalen Unternehmen und angehenden Auszubildenden. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit sich einen Eindruck von unseren Berufen wie Triebfahrzeugführer, Anlagenmechaniker-Industrie oder Baugeräteführer zu machen. Solche Veranstaltungen sind für uns wichtig um sich stetig mit der jungen Zielgruppe auseinanderzusetzen und so dem Fachkräftemangel erfolgreich entgegen zu treten.

 

Triebfahrzeugsimulator im Einsatz

Ein besonderer Anziehungspunkt für die Besucher an unserm Stand war unser Loksimulator. Dieser Simulator wurde in Zusammenarbeit mit der Müller Systemtechnik GmbH entwickelt. Er ist ein leistungsfähiges System, welches zur Ausbildung von Eisenbahnfahrzeugführern verwendet wird.  Er erlaubt das Fahren unter Normalbedingungen aber auch das Üben von Ausnahmesituationen. Verschiedene Szenarien die simuliert werden können sind u.a.

  • Auf Hindernisse im Gleis reagieren
  • Befahren des Gegengleises
  • Energiesparendens Fahren
  • Arbeiten mit Zugfunk
  • Befahren von Bahnübergängen
  • Sperrfahrten durchführen
  • Verhalten von Fahrzeugstörungen

 

Die Anwendung des Simulators wird von unseren Auszubildenden sehr gern genutzt, denn hier können Sie die ganze Vielfalt der Faszination als Lokführer erleben und auch ungestraft Fehler machen. Aber auch für die Ausbilder selber hat der Simulator wesentliche Vorteile.

„Es war uns ein Anliegen, ein System zu schaffen, das so einfach wie möglich bedienen lässt, sodass sich der Ausbilder nicht mit dem Simulator beschäftigen muss, sondern sich zu 100% auf die Ausbildungsinhalte konzentrieren kann” Klaus-R. Müller, geschäftsführender Gesellschafter des Herstellers.

Den Loksimulator auf der Ausbildungsmesse zu präsentieren ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Denn so können wir den Schülern und Jugendlichen realitätsnah aufzeigen, was es bedeutet einmal Eisenbahnfahrzeugführer zu werden.

 

Zurück