Bahnbau Jena-Stadtroda

Bahnbau Jena-Stadtroda

Bahnbau Jena-Stadtroda

Bahnbau Jena-Stadtroda

Bahnbau Jena-Stadtroda

Bahnbau Jena-Stadtroda

Bahnbau Jena-Stadtroda

Bahnbau Jena-Stadtroda

Bahnbau Jena-Stadtroda

Bahnbau Jena-Stadtroda

Erhöhung der Leistungsfähigkeit Bahnstrecke Weimar-Gera, BA 4 Verkehrsanlagen Neue Schenke-Stadtroda

Folgende Leistungen wurden von der Jaeger Gruppe Bernburg erbracht:

  • Erdaushub 28.287 m³
  • Böschungsabtragung 5.720 m³
  • Böschungsauftragung 3.747 m³
  • Aushub Tiefenentwässerung 2.194 m³
  • Bodenverbesserung 3.022 m³
  • Planumsschutzschicht KG 1 (0,35 m) 17.688 m³
  • Planumsschutzschicht KG 1 (0,25 m) 3.022 m³

 

Beschreibung und Details

  • Erneuerung des Bestandsgleises Neue Schenke Ostkopf – Stadtroda Westkopf einschließlich der Ingenieurbauwerke im Abschnitt Hp/Üst Neue Schenke - Hp/Üst Stadtroda, km 31,0+95 - km 36,8+56
  • Neubau zweites Gleis Stadtroda Westkopf – Neue Schenke Ostkopf einschließlich der Ingenieurbauwerke im Abschnitt Hp/Üst Neue Schenke - Hp/Üst Stadtroda, km 31,0+92 - km 36,8+56
  • Erneuerung Bahnkörper rechtes und linkes Gleis km 31,0+92 - km 36,856 einschl. Randwegkonstruktion, Gleisentwässerung, Kabeltiefbau und Qualifizierte Bodenverbesserung
  • Herrichten der Baustelleneinrichtungsfläche
  • Anpassungsmaßnahmen der Leistungen der Leit- und Sicherungstechnik, wie Neu- und Umbau von Signalanlagen, das Einrichten der Bauzustände und Herstellung Endzustand
  • Leistungen der Telekommunikationstechnik wie Rückbau entbehrlicher Anlagen und Neubau, einschließlich Bauzustände
  • Neubau einer Heißläuferortungsanlage
  • Leistungen der 50 Hz-Anlagen, Rückbau entbehrlicher Anlagen
  • Stromversorgung Heißläuferortungsanlage
  • Erneuerung von Eisenbahnüberführungen 5 Stück
  • Erstellung der Ausführungsplanung einschließlich Statik für die Bauwerke im Bereich Konstruktiver Ingenieurbau
  • Stahlbeton C 30/37 nach ZTV-Ing. für Fundamente, Widerlager, Flügelwände, Überbau und Kappen in Brettstrukturschalung 1330 m³
  • Betonstahl 255 to
  • Traggerüste für Überbau und Kappen 5 Stück
  • Abdichtung der Wandflächen 3.300 m²
  • Stahlgeländer auf den Randkappen 110 m
  • Herstellung und Einbau der Verschubbahnen einschließlich Verschub der 5 Bauwerke mittels hydraulischer Pressen auf einer Verschubbahn um jeweils ca. 35 m von der Vormontagefläche in die projektierte Endlage
  • Komplettierung mit Böschungstreppen
  • Maßnahmen der Landschaftsbauarbeiten wie Durchführung von Schutzmaßnahmen im Baustellenbereich und Wiederherstellungsmaßnahmen der bauzeitlich genutzten Flächen

Daten und Fakten

Auftraggeber:
DB Netz AG
Auftragsvolumen:
ca. 8,00 Mio. EUR
Ausführungszeit:
2014 – ca. 2015
Leistungen:
Oberbau und Tiefbau
Kabeltiefbau und Ingenieurbau
Leit- und Sicherungstechnik
Telekommunikationstechnik
Landschaftsbauarbeiten

Weitere Projekte